HCK Mikronährstoffmischung
#fn#

Was passiert, wenn der Körper unterversorgt an Mikronährstoffen ist?

Im ersten Stadium merkt man noch gar nichts. In einem nächsten Stadium sind es vor allem erste Regulationsstörungen mit unspezifischen Symptomen, wie Müdigkeit, Schlafprobleme, Haarausfall, Haut- und Nagelprobleme, Verdauungsstörungen usw. Organisch kann der Arzt noch nichts feststellen und entlässt den Hilfesuchenden sehr oft mit der Erklärung, seine empfundenen Probleme seien "psychosomatisch". Rund 60% aller Diagnosen in Hausarztpraxen lauten auf "psychosomatisch"! Das heisst, weder der Arzt noch der Patient weiss, was fehlt. In diesen Fällen liegt es sehr oft "nur" an den fehlenden Mikronährstoffen.

Wie verarbeitet der Körper diese Nährstoffe?

Im Körper wirken diese Mikronährstoffe aufbauend, regulierend, entgiftend oder schützend. Sie sind praktisch an allen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Fehlen sie, werden wir krank.

Wer soll Mikronährstoffe zu sich nehmen?

Auf Grund unserer über fünfzehnjährigen Erfahrung mit Laboranalytik und Untersuchungen von vielen tausend Personen, muss ich Ihnen sagen, dass es nur ganz wenige Menschen gibt, die wirklich ausreichend mit Mikronährstoffen versorgt sind. Es sind vor allem Defizite an B-Vitaminen, Folsäure, Selen, Zink, Vitamin D3 und Omega-3-Fettsäuren, die festgestellt werden. Und je älter, desto mehr!

Wir leben in einer hektischen Zeit, in der uns immer mehr abverlangt wird. Können Mikronährstoffe zu mehr Leistungsfähigkeit verhelfen?

Ja klar, gezielt eingesetzt, können sie die Leistungsfähigkeit sehr stark beeinflussen, ob jetzt die körperliche oder die geistige Leistungsfähigkeit. Deshalb wird im Spitzensport ebenfalls sehr oft mit individualisierten Mikronährstoffmischungen gearbeitet. Dazu gibt es auch eine ganze Reihe von Untersuchungen und Studien.

Wie lange müssen sie eingenommen werden?

Grundsätzlich müssen Mikronährstoffe ein Leben lang zugeführt werden. Wenn das über die Ernährung nicht möglich ist, was heute bei den meisten Menschen der Fall ist, sind entsprechende, individualisierte Präparate einzunehmen. Aber auch hier kann sich der Bedarf im Laufe eines Lebens und je nach Lebensumständen ändern und muss periodisch angepasst werden.

Fragen / Antworten

Auf dem Markt gibt es haufenweise Nahrungsergänzungsmittel. Was ist bei den HCK®-Mikronährstoffen anders als bei Schüssler Salz & Co.?

Schüssler Salze sind Präparate mit homöopathischer Dosierung und sollen die Aufnahme von den entsprechenden Mineralsalzen, die mit der Nahrung zugeführt werden, verbessern. Also Schüssler Salze alleine können keine Mikronährstoffdefizite decken, dazu sind die Dosierungen zu gering. Nahrungsergänzungsmittel sind gesetzlich beschränkt auf eine sogenannte RDA-Dosierung, die nicht oder nur geringfügig überschritten werden darf. RDA (recommanded daily allowance) ist der Durchschnittswert, den eine Person pro Tag mindestens zuführen sollte, um gesund zu bleiben. Nun ist der einzelne Mensch aber kein Durchschnittsmensch.

Es gibt grosse und kleine Menschen, alte und junge, dicke und schlanke, kranke und gesunde, gestresste und weniger gestresste, rauchende und nicht rauchende usw. Jeder Mensch ist ein Individuum und hat einen subjektiven Bedarf an Mikronährstoffen. Wir interessieren uns nicht für den Durchschnitt, sondern für den einzelnen Menschen und deshalb empfehlen wir auch individuelle Mikronährstoffmischungen, die je nach persönlichem Bedarf zusammengestellt werden.

Was sind Mikronährstoffe?

Mikronährstoffe sind lebensnotwendige, kleinste chemische Bausteine, die der Körper nicht selber oder nur eingeschränkt selber herstellen kann und die deshalb von aussen zugeführt werden müssen. Man bezeichnet sie auch als essentiell. Es sind vor allem Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, aber auch bestimmte Fettsäuren und Aminosäuren gehören dazu.

Gibt es Langzeitstudien von Menschen, welche Mikronährstoffe über längere Zeit eingenommen haben? Sind irgendwelche Nebenwirkungen bekannt?

Ja, es gibt Langzeituntersuchungen, allerdings meistens mit Einzelsubstanzen und unterschiedlichen Ergebnissen, auch Nebenwirkungen sind bekannt. Deshalb werden heute in der modernen Mikronährstoffmedizin keine höher dosierten Einzelsubstanzen (z. B. Vitamin E, C oder Beta-Carotin usw.) eingesetzt, sondern nur noch Mikronährstoffkomplexe in möglichst natürlicher Form. Damit erzielt man auch langfristig hervorragende Ergebnisse. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass meine gesamte Familie und ich seit nunmehr fast 20 Jahren täglich unsere individuellen HCK-Mikronährstoffmischungen zu uns nehmen und unsere Blutwerte sind allesamt hervorragend. Auch meine Mutter, sie wird nächstes Jahr 90 Jahre alt, lebt den Sommer über alleine in Spanien und pflegt dort ihren grossen Garten. Medikamente braucht sie nur, wenn sie mal Kopfschmerzen oder sonst etwas Akutes hat.

 

Lassen Sie sich persönlich und individuell beraten  -  Schreiben Sie uns.  Telefon 081 302 26 54 - info@ryvitalplus.ch